Andreas Grätz
Andreas Grätz

Anlagenerweiterung

Noch mehr Platz, noch mehr Anlage. Dabei nutze ich nicht nur den Platz, sondern beseitige noch Schwächen der bisherigen Anlage:

 

  • Nicht alle Loks oder Waggons können mehr durch den 145 mm Radius fahren. Das war früher noch anders. Die Wendeschleifen oben und unten benutzen noch diesen Radius. Der Anbau bietet Optionen, diese Kurven zu meiden. Dafür sorgt Train Controller dann automatisch.
  • Auch können im Schattenbahnhof keine Loks mit ausgefahrenen Pantografen fahren. War auch nie vorgesehen, dass ich E-Loks habe. Aber jetzt habe ich trotzdem welche und wenn ich schon keine Oberleitung verbaue, dann sollten wenigstens die Pantografen oben stehen. Auch dafür bietet die Erweterung jetzt eine Alternativroute.
  • Das Altenbekener Viadukt. Ein Bausatz exklusiv von meinem Dealer auf den Markt gebracht. Da ich eine Zeit lang auch in der Nähe gewohnt habe, musste ich das Viadukt unbedingt haben. Und natürlich auch so lang wie möglich.
  • Die Bogenweiche auf meiner Anlage machte Probleme. Wegen zu großer Toleranzen steckten einige Loks dort fest. Die Erweiterung ersetzt diese Bogenweiche und auch sonst habe ich keine Bogenweichen mehr verwendet.
  • Noch mehr Schattenbahnhofsgleise. Habe jetzt Platz für 24 Züge.
  • Noch mehr Nebenbahn. Dazu noch ein kleiner Endbahnhof. Ergibt für den Kittel und kleine Ausflugszüge eine schöne Pendelstrecke.

 

 

Ein ausführlicher Baubericht kommt noch. Die Zeit reicht im Moment kaum zum bauen. Aber ich habe einige Fotos gemacht und verarbeite die dann zu einem Bericht. Auf meinem Youtube-Kanal sieht man aber schon stückweise Baufortschritte.

Bis dahin hier nur ein Bild aus dem Computer.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Grätz